Ein paar Worte über
Selbstbild
mich




Foto Keine Sorge: ich habe nicht vor, Sie hier mit meiner ausführlichen Vita zu beglücken. Ich schreibe nur ein paar Worte zu meiner Person, die mir so einfallen.
Ich bin Jahrgang 1952. Von Beruf bin ich Dipl. Ing.(FH), wo ich mich hauptsächlich mit der Entwicklung von Einplatinencomputern zur Echtzeitsteuerung beschäftige. Diese Dinger sind meistens mit Prozessoren der 68er - Serie von Motorola bestückt; ich liefere dafür Hard- und Software, wobei sich der Schwerpunkt immer mehr zur Software in Assembler und C verschoben hat. Ich habe auch einen Echtzeit - Kernel für solche Doppel-Europakarten-Rechner entwickelt und eingesetzt. Außerdem mache ich Entwicklungen in Assembler für 4- und 8-Bit-Single-Chip-Rechner (Schaltuhr, Raumthermostat), die hauptsächlich in großer Stückzahl bei Hausinstallationen verwendet werden. Ein weiterer Schwerpunkt ist Linux geworden, zunächst als Entwicklungsplattform, dann auch als Zielsystem. Foto
Foto Genug der Technik - die Ingenieursarbeit mache ich eben gerne (na ja, um genau zu sein: nicht ganz immer...) und es ist einfach eine interessante Tätigkeit, selbst entwickelte Dinge ans Laufen zu bringen. Seit 1983 mache ich dies als Selbständige, die meiste Zeit davon in einem Ingenieurbüro (reto GmbH), zusammen mit einem Geschäftspartner.
Ich interessiere mich außerdem für Malerei, zum einen, in dem ich zeitweilig selbst den Pinsel schwinge (mit manchmal durchaus fragwürdigen Ergebnissen), zum anderen gefallen mir die Bilder vor allem von Expressionisten sehr. Foto
Foto Musik? Ja, natürlich, höre ich gerne. Da wäre zuallererst Beethoven zu nennen. Eine ruhige Stunde, ein Glas Wein, eine Sinfonie - es gibt fast nichts besseres. Aber auch ein solider Rock&Roll, z.B. von den Dire Straits, ist nicht zu verachten. Pink Floyd, die Doors ... nicht zu vergessen: Altmeister Bob Dylan - die Liste lässt sich beliebig fortsetzen. Aber auch neuere Aufnahmen wie die von den Cranberries, Chieftains und Sinead O' Connor zeigen, dass sich abseits vom Synthi-Pop und Charts-rauf-runter-Gedudel doch noch was tut.
Das waren nun nur ein paar kurze Punkte, die ich für erwähnenswert halte. Sie sind nur ein kurzer Abriss - ich hoffe, ich habe Sie nicht allzu sehr gelangweilt.

In diesem Sinne,

 Ihre Heike C. Zimmerer


Grimasse



<
[Startseite]